Vogelgrippe bei Schwan in Düsseldorf nachgewiesen

Düsseldorf : Vogelgrippe bei Schwan in Düsseldorf nachgewiesen

In Düsseldorf ist bei einem toten Schwan Vogelgrippe nachgewiesen worden. Noch ist unklar, ob es sich um den für Tiere gefährlichen Typ H5N8 handelt. Das wird derzeit vom Friedrich-Löffler-Institut auf der Insel Riems an der Ostsee untersucht. Ein Ergebnis soll es in der kommenden Woche geben.

Foto: ap, AY

Der Schwan wurde am 30. Dezember auf einem Campingplatz am Unterbacher See gefunden. Rund um den Fundort richtete die Stadt ein Sperrgebiet mit einem Radius von einem und ein Beobachtungsgebiet von drei Kilometern Radius ein, in dem Hunde und Katzen nicht frei laufen dürfen. Im Sperrgebiet befinden sich allerdings nur Hobby-Tierhalter. Die Gefahr einer Infektion mit dem Vogelgrippevirus wird für den Menschen derzeit als gering eingeschätzt.

(ujr)
Mehr von RP ONLINE