Verteidigung sieht "Carlos" als Polit-Opfer

Verteidigung sieht "Carlos" als Polit-Opfer

Paris (RP). Im Prozess gegen den einstigen Top-Terroristen "Carlos" hat die Verteidigung ihr Schlussplädoyer gehalten und den Angeklagten als Polit-Opfer und Widerstandskämpfer dargestellt.

Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor das Bild eines von Gewalt besessenen Mannes ohne Reue oder Mitgefühl gezeichnet. Heute wird das Urteil gegen Ilich Ramirez Sanchez alias "Carlos" erwartet, der bereits einmal zu lebenslänglicher Haft verurteilt ist. In dem Prozess geht es um vier Anschläge mit elf Toten aus den Jahren 1982/83. Laut Anklage hat "Carlos" die Anschläge in Auftrag gegeben.

(RP)