1. Politik

Verkehrsminister will bei Straßen NRW sparen

Verkehrsminister will bei Straßen NRW sparen

Düsseldorf (gmv). Der Landesbetrieb Straßen NRW soll effizienter werden. NRW-Verkehrsminister Michael Groschek kündigte an, er werde die Führungsstruktur straffen. Der SPD-Politiker kritisierte, in den zehn Niederlassungen des Betriebs habe sich teilweise ein Eigenleben herausgebildet.

Künftig werde man eine stärkere politische Kontrolle über Straßen NRW ausüben. In dem Landesbetrieb arbeiten derzeit 6000 Mitarbeiter. Sie sind unter anderem zuständig für die Autobahnen, Bundes- und Landstraßen in NRW.

(RP)