1. Politik

Berlin: Verkehrsminister Ramsauer will Raser schärfer bestrafen

Berlin : Verkehrsminister Ramsauer will Raser schärfer bestrafen

Autoraser sollen künftig schneller ihren Führerschein verlieren. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer stellte gestern Eckpunkte für ein neues Strafregister mit vereinfachtem Punktesystem vor. Ziel der Neuregelung sei eine höhere Verkehrssicherheit und mehr Transparenz, sagte der CSU-Politiker.

Je nach Schwere des Vergehens soll es künftig nur noch ein oder zwei Punkte in Flensburg geben. Dafür droht Autofahrern der Verlust des Führerscheins schon bei acht statt bisher 18 Punkten. Zudem sollen Punkte nach einer bestimmten Frist endgültig verfallen – unabhängig davon, ob weitere Punkte wegen anderer Verstöße hinzukommen.

Wegen der neuen Regeln erwartet Ramsauer, dass künftig mehr Autofahrer ihren Führerschein verlieren. Ihre Zahl dürfte um rund zehn Prozent auf 5500 steigen, sagte der CSU-Politiker. Für einfache Verstöße soll es künftig keine Punkte mehr geben. Als Beispiel nannte Ramsauer das Fahren ohne Autokennzeichen. Der Minister machte deutlich, dass die alten Punkte nach bestimmten Kriterien auch ins neue System übernommen werden: "Eine Generalamnestie für Raser wird es nicht geben."

(RP)