WFP benötigt eine Milliarde Dollar: Vereinte Nationen starten riesigen Spendenaufruf

WFP benötigt eine Milliarde Dollar : Vereinte Nationen starten riesigen Spendenaufruf

Rom (rpo). Um die drohende humanitäre Katatstrophe im Irak bekämpfen zu können, startet das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) den größten Spendenaufruf seiner Geschichte.

Man wolle um mehr als eine Milliarde Dollar bitten, um die Bevölkerung sechs Monate mit Nahrungsmitteln versorgen zu können, sagte WFP-Sprecher Trevor Rowe am Dienstag der Nachrichtenagentur AP. Derzeit seien 60 Prozent der 22 Millionen Einwohner von ausländischer Hilfe abhängig.

Mitarbeiter der UN hatten sich in der vergangenen Woche nach dem Beginn des Krieges aus Irak zurückgezogen. Nach Rowes Angaben reichen die Vorräte der Menschen dort noch etwa fünf Wochen. "Wir erwarten, dass dies die größte humanitäre Operation in der Geschichte werden könnte", sagte er. Der Spendenaufruf werde Teil einer größeren Bitte der Vereinten Nationen um Hilfe für Irak sein, die sehr bald veröffentlicht werde, wahrscheinlich schon am (morgigen) Mittwoch. "Wir haben einen Plan", sagte Rowe. "Wir brauchen das Geld." Die Spenden müssten diesmal schneller fließen als üblich, weil "das Fenster der Möglichkeit mit jedem Tag kleiner wird", sagte er.

Derzeit gebe es noch keine Berichte über hungernde Menschen in Irak. Angesichts der begrenzten Vorräte müssten jedoch rasch Vorbereitungen getroffen werden. "Die Uhr tickt", erklärte Rowe. Falls der Krieg sicher länger hinziehe und es keinen Zugang zu Zivilisten gebe, werde es zu ernsthaften humanitären Problemen kommen.

UN-Generalsekretär Kofi Annan hatte am Montag erklärt, er wolle die humanitäre Hilfe in Irak so schnell wie möglich wieder aufnehmen. Dazu sei er bereit, mit jedem zusammenzuarbeiten, der nach dem Ende der Gefechte an die Macht komme.

Mehr von RP ONLINE