1. Politik

Katholische Kirche bleibt bei ihrer Haltung: Vatikan: Homosexuelle Priester "unklug und gefährlich"

Katholische Kirche bleibt bei ihrer Haltung : Vatikan: Homosexuelle Priester "unklug und gefährlich"

Rom (rpo). "Homosexuelle oder Männer mit homosexuellen Tendenzen sind nicht geeignet, das Sakrament der Priesterweihe zu erhalten", und es wäre "unklug und gefährlich", offiziell Homosexuelle zu Priestern zu weihen, heißt es in einer Antwort der Vatikan-Kongregation auf eine Anfrage von Bischöfen.

Allerdings gilt es in Kirchenkreisen als offenes Geheimnis, dass viele Priester homosexuell sind. Wie hoch dieser Prozentsatz ist, ist aber völlig unklar, weil sich die Priester nicht zu ihrer Homosexualität bekennen dürfen. Mitunter ist von 10 bis 20 Prozent homosexueller Priester die Rede.

Der Vatikan hatte erst kürzlich angekündigt, schwulen Männern den Zugang zu Priesterseminaren versperren zu wollen. Dazu werde die katholische Kirche im nächsten Jahr ein offizielles Dokument veröffentlichen. Das Schreiben sei auch eine Antwort auf die zahlreichen Sexskandale unter Priestern. In den USA sind mehrere Bischöfe zurückgetreten, die pädophile Priester und deren Missbrauch von Kindern gedeckt oder verschwiegen hatten. Nach katholischen Kirchenrecht dürfen Priester nicht heiraten und müssen keusch leben.

(RPO Archiv)