London: Unterhaus darf seine Meinung zum Brexit sagen

London: Unterhaus darf seine Meinung zum Brexit sagen

Nach Angaben von Brexit-Minister David Davis erhält das britische Parlament die Möglichkeit, über das finale Austrittsabkommen zwischen Großbritannien und der EU abzustimmen. Damit seien die Abgeordneten in der Lage, den Brexit-Prozess zu überprüfen, sagte Davis. Die Bekanntgabe wurde als Entgegenkommen betrachtet. Davis sagte jedoch, dass Großbritannien 2019 auch dann die EU verlassen werde, wenn die Abgeordneten Nein sagen. Sein Versprechen bleibt damit hinter den Erwartungen EU-freundlicher Parlamentarier zurück. Europäische Wirtschaftsverbände warnten bei einem Treffen mit Premierministerin Theresa May eindringlich vor den Folgen eines ungeregelten EU-Austritts.

(RP)
Mehr von RP ONLINE