Aids: Jede Minute infizieren sich elf Menschen UN: Immunschwächekrankheit wird im 20. Jahrhundert noch bedrohlicher

New York (dpa). Der Weltsicherheitsrat hat sich in seiner ersten Sitzung im neuen Jahrtausend am Montag der Aidskrise Afrikas gewidmet. Es war das erste Mal in der Geschichte des höchsten UN- Gremiums, dass es ein Gesundheitsthema aufgegriffen hat. Der amerikanische Vizepräsident Al Gore verwies in seiner Eröffnungsrede darauf, dass Aids im 21. Jahrhundert mehr Menschen töten dürfte als alle Kriege des 20. Jahrhunderts. Weltweit infizierten sich jede Minute elf Menschen mit dem Aids-Erreger HIV. Zehn dieser Infizierten lebten in den Ländern Afrikas südlich der Sahara, sagte Gore.

(RPO Archiv)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Der Überblick
Aktuelle Tarifforderungen der EinzelgewerkschaftenDer Überblick