1. Politik

Tunesiens gestürzter Präsident zu 15 Jahren Haft verurteilt

Tunesiens gestürzter Präsident zu 15 Jahren Haft verurteilt

Tunis (RP). Ein tunesisches Gericht hat den früheren Präsidenten Zine al Abidine Ben Ali in Abwesenheit wegen Waffen- und Drogenbesitzes zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.

Ben Ali hat sich ins saudi-arabische Exil abgesetzt. Ben Ali hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Ebenfalls im vorigen Monat waren er und seine Frau wegen Diebstahls sowie unerlaubten Besitzes von Schmuck und Bargeld zu 35 Jahren Haft verurteilt worden. Zuvor hatte es bei dem Verfahren einen Eklat gegeben: Ein Antrag der Pflichtverteidiger auf Vertagung wurde abgewiesen. Die Anwälte verließen daraufhin den Saal. Ben Ali hat ausländische Anwälte mit seiner Verteidigung beauftragt, die aber bei einem Prozess in Abwesenheit nach tunesischem Recht nicht zugelassen sind.

(RP)