Tote bei sozialen Unruhen in Algerien und Tunesien

Tote bei sozialen Unruhen in Algerien und Tunesien

Tunis/Algier (RP). Bei Protesten gegen hohe Lebensmittelpreise sind in Algerien zwei Menschen ums Leben gekommen. Die beiden jungen Männer seien bei zwei Demonstrationen getötet worden, hieß es in Sicherheitskreisen.

Bei landesweiten Protesten wurden Regierungs-, Bank- und Postgebäude geplündert. Die Regierung beschloss daraufhin Maßnahmen zur Begrenzung des Preisanstiegs. In Tunesien starben nach Angaben der Regierung 14 Menschen bei Ausschreitungen. Sie seien mit Benzinbomben, Steinen und Stöcken bewaffnet gewesen und hätten öffentliches Eigentum angegriffen. Mehrere Polizisten seien verletzt worden. Seit Wochen erschüttern gewaltsame Proteste gegen die hohe Arbeitslosigkeit das Land.

(Rheinische Post)
Mehr von RP ONLINE