Thailand: 15 Jahre Haft wegen Königsbeleidigung

Thailand: 15 Jahre Haft wegen Königsbeleidigung

Bangkok (RP). Erneut hat es in Thailand ein hartes Urteil wegen Majestätsbeleidigung gegeben. Ein Gericht verurteilte eine Frau wegen ihrer kritischen Äußerungen über König Bhumipol zu 15 Jahren Gefängnis.

Sie saß bereits seit 2008 in Haft. Vor einer Woche war ein gebürtiger Thailänder mit US-Pass zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er Teile eines verbotenen Buches über den König übersetzt hatte. Ende November trat ein Mann wegen angeblich beleidigender SMS über die Königin eine 20-jährige Haftstrafe an.

(RP)
Mehr von RP ONLINE