Rotterdam: Terrorwarnung: Konzert in Rotterdam abgesagt

Rotterdam: Terrorwarnung: Konzert in Rotterdam abgesagt

Ein Rockkonzert in Rotterdam ist gestern Abend wegen einer Terrorwarnung der spanischen Polizei abgesagt worden. In der Nähe des Clubs soll die Polizei einen spanischen Van angehalten haben, in dem sich laut Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb Gasflaschen befanden.

Der Fahrer werde verhört. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) teilte gestern mit, dass bei den Anschlägen in Spanien vergangene Woche nicht drei, sondern sechs Menschen aus NRW verletzt worden seien. In den Trümmern des Hauses der Terrorzelle in Alcanar, das vor den Anschlägen explodiert war, wurden Flugscheine nach Brüssel entdeckt. Sie waren auf den Namen des Imams Abdelbaki ausgestellt. Er kam bei der Explosion ums Leben und galt als Kopf der Terrorzelle.

(dpa/ap)