Terror-Bombe in New York zu früh gezündet - vier Verletzte bei Anschlag

New York: Terror-Bombe zu früh gezündet - vier Verletzte in New York

Ein versuchter Terroranschlag nahe dem New Yorker Times Square hat gestern die Millionenmetropole erschüttert und vier Menschen verletzt. Keiner von ihnen ist in Lebensgefahr. Ein 27 Jahre alter Mann soll versucht haben, sich mit Hilfe einer vermutlich selbstgebauten Bombe in die Luft zu sprengen.

Der Mann erlitt bei der Explosion Brand- und Schnittverletzungen an Händen und Oberkörper und wurde festgenommen, teilte die Polizei mit. Es habe sich um einen versuchten Terroranschlag gehandelt, bestätigte Bürgermeister Bill de Blasio wenige Stunden nach dem Vorfall im Berufsverkehr. Der Anschlag ereignete sich in Manhattan, nahe dem Port Authority Bus Terminal, dem nach Betreiberangaben meistgenutzten Busbahnhof der Welt.

(dpa)