Leipzig: Studie: AfD-Wähler sind rechtsextrem eingestellt

Leipzig: Studie: AfD-Wähler sind rechtsextrem eingestellt

Die Zustimmung zu rechtsextremen Positionen ist laut einer Studie der Universität Leipzig bei Wählern der Alternative für Deutschland (AfD) durchgängig hoch. In Stärke und Ausprägung rechtsextremer Aussagen folgen die AfD-Anhänger demnach gleich hinter den Wählern der rechtsextremen NPD.

71 Prozent der Wähler gaben bei der Befragung an, sie fühlten sich durch zu viele Muslime wie Fremde im eigenen Land. Zudem sprachen sich 73 Prozent dafür aus, Sinti und Roma aus den Innenstädten zu entfernen. An der Studie nahmen bundesweit rund 2400 Menschen im Alter zwischen 18 und 91 Jahren teil.

(epd)
Mehr von RP ONLINE