Stichwort

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) wurde 1957 gegründet mit dem Ziel, "den Beitrag der Kernenergie zu Frieden, Gesundheit und Wohlstand weltweit zu vergrößern". Für ihren Einsatz wurden der IAEA und ihrem damaligen Chef Mohamed ElBaradei 2005 der Friedensnobelpreis verliehen.

Zu den weiteren Aufgaben der in Wien ansässigen Behörde gehört aber auch die Kontrolle der militärischen Nutzung von radioaktiven Stoffen im Rahmen des Atomwaffensperrvertrages. So ist derzeit ein Team der IAEA im Iran, um dort die Anlage Parchin zu untersuchen. Westliche Geheimdienste vermuten, dass dort Atomsprengköpfe entwickelt werden. Ob dem Team Zugang gewährt wird, ist noch offen. Erzwingen kann die Behörde diesen nicht, die Inspekteure sind auf das Plazet des Iran angewiesen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE