Stichwort

Die Deutsche Welle feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Der Auslandssender gilt als Sprachrohr Deutschlands in der Welt. Als Anstalt des öffentlichen Rechts unterliegt der Sender mit Standorten in Bonn (Zentrale) und Berlin der Rechtsaufsicht der Bundesregierung, er ist aber journalistisch unabhängig.

Die Welle soll – in Konkurrenz mit vielen anderen internationalen Sendern – für eine mediale Präsenz Deutschlands rund um den Globus sorgen. Der frühere Kurzwellensender macht inzwischen ein multimediales Angebot in rund 30 Sprachen weltweit mit Hörfunk, Fernsehen und Internet. Kern-Adressaten sind der arabischsprachige Raum, Russland, Afghanistan, China, Iran, Afrika und Lateinamerika. Finanziert wird die Deutsche Welle vom Bund. 2013 liegt der Etat bei rund 270 Millionen Euro.

(RP)