Häufig gehandelter Übernahmekandidat: Stichwort: Commerzbank

Häufig gehandelter Übernahmekandidat : Stichwort: Commerzbank

Frankfurt/Main (dpa). Die Commerzbank ist die fünftgrößte Bank Deutschlands. Im vergangenen Jahr erhöhte das Kreditinstitut das Vorsteuerergebnis in Höhe von knapp 1,4 Milliarden Euro (2,7 Mrd DM) um gut zehn Prozent. Seit Jahren wird die Commerzbank als Übernahmekandidat gehandelt. Dagegen wehrt sich bisher Vorstandssprecher Martin Kohlhaussen und kritisiert die "Fusionitis" im internationalen Bankengewerbe als Krankheit, von der sich das Gewerbe bald erholen werde.

Entstanden ist das Institut 1870 in Hamburg. Damals gründete ein im Südamerika-Handel erfolgreicher Kaufmann zusammen mit anderen Kaufleuten und Privatbankiers die "Commerz- und Disconto-Bank in Hamburg". Seit 1940 firmiert die Bank unter ihrem heutigen Namen. 1998 hatte das Kreditinstitut rund 32 500 Mitarbeiter.

Als kleinster der drei Frankfurter Branchenriesen mit einer Bilanzsumme von 372 Milliarden Euro (Ende 1999) nimmt die Commerzbank zumindest in der Skyline der Bankenstadt am Main einen Spitzenplatz ein. Ihre Konzernzentrale überragt die Bürohochhäuser der Stadt.

(RPO Archiv)