Staatsanwaltschaft ermittelt gegen NRW-Linke

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen NRW-Linke

Düsseldorf (gmv). Die Staatsanwaltschaft Lüneburg ermittelt unter anderem gegen drei Landtagsabgeordnete der NRW-Linken wegen eines Protestaufrufs gegen den Castor-Transport nach Gorleben.

Die Initiatoren des Aufrufs planen, das Gleisbett entlang der Castor-Route auszuhöhlen. Der Protestaufruf fordere zur Gewalt auf, erklärte die Staatsanwaltschaft. Dies sei strafbar. Ralf Michalowsky, Linken-Abgeordneter aus NRW, wies den Vorhalt zurück. Er bekenne sich zu der "Aktionsform", habe aber niemanden zur Gewalt aufgerufen.

(Rheinische Post)