1. Politik

SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel preist Philipp Rösler

Berlin : SPD-Vizekanzler Gabriel preist seinen FDP-Vorgänger

Im Wahlkampf waren sie die erbittertsten Widersacher. Bei der Amtsübergabe lobten sich der neue Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und sein Vorgänger Philipp Rösler (FDP) gegenseitig in den höchsten Tönen.

Der scheidende Vizekanzler Rösler zeigte sich überzeugt davon, dass seinem Nachfolger in Ministerium und Funktion eine Politik für die Menschen gelingen werde. Rösler habe sich um Deutschland verdient gemacht und in dramatischer Zeit mit seiner Politik Kurs gehalten. Gabriel bescheinigte seinem Vorgänger, ein gut bestelltes Haus zu übergeben. Als Beweis dafür will Gabriel nun Stefan Kapferer, den beamteten Staatssekretär Röslers, im Amt belassen — obwohl der 48-Jährige ein FDP-Mann ist. Kapferer war schon im niedersächsischen Wirtschaftsministerium Staatssekretär unter Rösler gewesen.

Den originellsten Amtswechsel leisteten sich die alten und neuen Minister im Auswärtigen Amt: Vor vier Jahren hatte Frank-Walter Steinmeier (SPD) an Guido Westerwelle (FDP) übergeben; nun wechselten sie wieder zurück. Dabei versicherte Steinmeier seinem Vorgänger, Deutschland in der Zwischenzeit "in der Spur" gehalten zu haben.

(may-/jam)