Berlin: SPD-Chef Gabriel verliert wichtigen Mitarbeiter

Berlin: SPD-Chef Gabriel verliert wichtigen Mitarbeiter

Im Willy-Brandt-Haus, der Parteizentrale der SPD, steht nach fast eineinhalb Jahren Ruhe wieder ein personeller Umbau an. Nach Informationen unserer Zeitung aus Parteikreisen wird Benjamin Mikfeld, Abteilungsleiter für Politik und Analysen, die Parteizentrale zum 1. Februar verlassen und ein eigenes politisches Strategieinstitut aufbauen. Mikfeld genießt in der Partei hohes Ansehen und ist als Ex-Juso-Vorsitzender vor allem im linken Flügel vernetzt. Nun wolle er "raus aus der operativen Mühle" in der Schaltzentrale der SPD, sagt ein Weggefährte. Schon länger plant Mikfeld den Abschied. Nun, unter Gabriel, wird er vollzogen.

Für Gabriel, der nach seinem Amtsantritt im November 2009 zu seinen wichtigsten Zielen Ruhe und Geschlossenheit in der Partei zählte, ist der Abgang ein herber Verlust. Mikfeld sei einer der wenigen strategisch denkenden Köpfe an der Spitze des Hauses, sagt einer aus der Parteizentrale.

Nachfolger auf dem einflussreichen Abteilungsleiter-Posten soll nun ausgerechnet ein enger Vertrauter von SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles werden: Nahles' früherer Büroleiter Thorben Albrecht soll das Amt übernehmen. Damit sichert sich Nahles, die nach ihrer Zeit im Mutterschutz schon Mitte März zurückkehren will, Einfluss in der Parteizentrale. In einem Interview vor einigen Wochen hatte die Generalsekretärin von innerparteilichen Konkurrenten gesprochen, die während ihrer Abwesenheit nach ihrem Job schielen könnten.

  • Berlin : SPD organisiert Willy-Brandt-Haus neu

Spekulationen, nach denen auch SPD-Bundesgeschäftsführerin Astrid Klug, in der großen Koalition Staatssekretärin unter Umweltminister Sigmar Gabriel und vor eineinhalb Jahren mit ihm ins Willy-Brandt-Haus gekommen, ihren Abschied vorbereite, trat ein Parteisprecher gestern entgegen: Das sei "ausgeschlossen". Parteikreisen zufolge wartet Klug nur auf die Rückkehr Nahles' und verhandelt bereits mit einem SPD-Landesverband über eine neue Tätigkeit.

(RP)