Düsseldorf: Sicherheitskräfte streiken heute an den NRW-Flughäfen

Düsseldorf : Sicherheitskräfte streiken heute an den NRW-Flughäfen

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat ihre Drohung wahr gemacht und einen Teil der Beschäftigten des Wach- und Sicherheitsgewerbes an den NRW-Flughäfen zu einem mehrstündigen Warnstreik aufgerufen. In Köln sollte der Ausstand in der Nacht um 2 Uhr beginnen, in Düsseldorf schlossen sich die Beschäftigten um 3 Uhr an. Der Warnstreik soll bis heute Abend um 22 Uhr dauern.

Aufgerufen sind Kontrolleure, die für die Überprüfung der Flughafenmitarbeiter und der angelieferten Waren zuständig sind. Zudem sollen sich die Bordkartenkontrolleure, der Rollstuhlservice und die Kontrolleure an den Außentoren an dem Warnstreik beteiligen. Da die Passagierkontrolleure selbst nicht zum Warnstreik aufgerufen sind, wird es voraussichtlich nicht zu Flugausfällen kommen; längere Wartezeiten sind aber möglich.

Verdi fordert für die 34 000 Beschäftigten in NRW Lohnerhöhungen zwischen 1,50 Euro und zwei Euro pro Stunde. Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft lehnt das als zu hoch ab.

Auch in anderen Bundesländern finden zeitgleich Verhandlungen für die Sicherheitskräfte statt. Streiks gab es bereits an den Flughäfen in Stuttgart und Hamburg. Bereits gestern hatten die Beschäftigten im Atom-Zwischenlager im münsterländischen Ahaus die Arbeit niedergelegt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE