Prag: Liebesbriefe in der U-Bahn: Serie eines Unbekannten

Prag: Liebesbriefe in der U-Bahn : Serie eines Unbekannten

Prag (dpa). Mit einer neuen spektakulären Aktion hat der unglücklich verliebte Tscheche "A." am Montag das Werben um seine Angebete "M." fortgesetzt.

<

p class="text">Auf 105 Plakatflächen der Größe DIN-A-3 veröffentlichte der Unbekannte in der Prager U-Bahn einen Liebesbrief, in dem er seine ehemalige Herzensdame innig bittet, zu ihm zurückzukehren. Der Unbekannte hatte bereits Anfang Januar mit einer ähnlichen Aktion ganz Prag an seinem Liebeskummer teilhaben haben. Nun verriet "A." erstmals Details über sich und nannte den Namen seiner Angebeteten: "Marie".

<

p class="text">"Jede Zelle meines Körpers schreit nach Liebe", heißt es in dem öffentlichen Liebesbrief. Er wisse zwar, dass "Marie" jetzt mit einem anderen Mann lebe. "Aber kannst du dich noch an unseren Urlaub erinnern", fragt "A." hoffnungsvoll und will nicht glauben, dass davon "nur ein paar Fotos" bleiben. Ironisch äußert sich der Leidende über seine plötzliche Popularität: Wegen des internationalen Medienechos auf seine Briefe fühle er sich "wie Batman". Und dann: "Wie enttäuscht wären alle, wenn sie erfahren würden, dass dahinter ein etwas übergewichtiger, 35-jähriger Angestellter einer mittelgroßen Werbeagentur steckt."

"A." hatte zu Jahresbeginn insgesamt 12 "Liebesbriefe" angekündigt. Eine der Werbeflächen kostet normalerweise 1 500 Kronen (etwa 79 Mark). Nach Angaben der Verkehrsbetriebe erhält der Unglückliche aber einen Sonderpreis.

(RPO Archiv)