1. Politik

Serbien hält an seinen Ansprüchen im Kosovo fest

Serbien hält an seinen Ansprüchen im Kosovo fest

Belgrad (dpa). Die serbische Regierung besteht darauf, dass die abtrünnige Provinz Kosovo auf internationalen Konferenzen nur mit dem Zusatz "nach einem UN-Sicherheitsratsbeschluss zu Serbien gehörend" auftritt.

Der serbische Präsident Boris Tadic nannte es bei von der EU vermittelten Gesprächen "außerhalb jeder Realität", dass sich Kosovo als Republik bezeichne. Serbien riskiert mit dieser Haltung seinen EU-Beitritts-Status.

(RP)