1. Politik

Russland baut acht Atomreaktor-Blöcke im Iran

Moskau/Berlin : Russland baut acht Atomreaktor-Blöcke im Iran

Russland und der Iran haben inmitten des andauernden Streits über das iranische Atomprogramm den Bau von acht neuen Atomreaktoren in dem Land am Persischen Golf vereinbart. Es gehe um den Ausbau des bereits aktiven Kernkraftwerks Buschehr sowie den Bau von vier weiteren Reaktoren, teilte der russische Atomkonzern Rosatom gestern in Moskau mit. Bei einem Treffen in der russischen Hauptstadt unterzeichneten Vertreter beider Seiten ein Abkommen; der Preis wurde nicht genannt.

Die neue Runde der Atomverhandlungen in Omans Hauptstadt Maskat sind bisher trotz des zunehmenden Zeitdrucks erneut ohne greifbare Ergebnisse geblieben. Laut Irans Vizeaußenminister Abbas Araghchi gab es weder Fortschritte noch Rückschritte. US-Außenamtssprecherin Jen Psaki bezeichnete die zweitägigen Gespräche als "zäh, direkt und ernsthaft". Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) warnte vor einem Scheitern. Falls es bis zum Ende der Einigungsfrist am 24. November keine Lösung gebe, werde es auch in den kommenden Jahren kaum eine Verständigung geben, sagte Steinmeier in Berlin. Die fünf Vetomächte des UN-Sicherheitsrats sowie Deutschland (5+1-Staaten) und der Iran seien sich "nie näher gewesen als zum gegenwärtigen Zeitpunkt".

Der Iran steht im Verdacht, unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms an der Entwicklung von Nuklearwaffen zu arbeiten.

(dpa)