IG Metall vor letztem Verhandlungsversuch Rund 5 000 Teilnehmer bei Warnstreiks in NRW-Textilindustrie

Düsseldorf (dpa/lnw). Im Vorfeld der entscheidenden Tarifrunde in der westdeutschen Textilindustrie haben am Freitag in Nordrhein- Westfalen nach Gewerkschaftsangaben rund 5 000 Beschäftigte an Warnstreiks teilgenommen. Die Verhandlungen sollen am Abend in Frankfurt/Main in die fünfte Runde gehen.

Zum Wochenbeginn hatte die IG Metall den Arbeitgebern ein Ultimatum gestellt. Falls die Verhandlungen scheitern, will der Vorstand der Gewerkschaft am Montag über eine Urabstimmung entscheiden. Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Lohn und Gehalt einschließlich einer Regelung zur Altersteilzeit sowie zur Übernahme von Auszubildenden.

(RPO Archiv)