1. Politik

Parteifreunde sollen ihn überredet haben: Rücktritt vom Rücktritt: Haider bleibt

Parteifreunde sollen ihn überredet haben : Rücktritt vom Rücktritt: Haider bleibt

Wien (rpo). Wer hätte das gedacht: Jörg Haider von der FPÖ hat einen Rückzieher von seinem angekündigten Rücktritt gemacht und bleibt nun doch Regierungschef in Kärnten.

Nach einer mehr als sechsstündigen Vorstandssitzung der rechtsgerichteten Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) sagte Haider am Dienstagmorgen, zwar wäre ein Rücktritt die richtige Konsequenz aus der Wahlniederlage vom Sonntag gewesen. Aber "meine Parteifreunde haben das nicht akzeptiert".

Die FPÖ hat am Sonntag nur noch etwa zehn Prozent der Stimmen bekommen; 1999 waren es noch 27 Prozent gewesen. Die Wähler bestraften die Partei auf diese Weise für den Bruch der Koalition mit der Österreichischen Volkspartei (ÖVP), für den interne Querelen bei der FPÖ den Ausschlag gaben.

"Wir haben uns in den vergangenen Monaten in eine negative Diskussion verstrickt", sagte Haider nach einem Bericht der Wiener Nachrichtenagentur APA. "Dabei sind die positive Dinge für das Land in den Hintergrund getreten." Eine Entscheidung über die Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl in Kärnten im Jahr 2004 sei aber noch nicht gefallen, erklärte der Landeshauptmann.

(RPO Archiv)