1. Politik

Romney soll Frau gedrängt haben, Kind wegzugeben

Romney soll Frau gedrängt haben, Kind wegzugeben

New york (kna). US-Präsidentschaftsbewerber Mitt Romney (64) soll als mormonischer Bischof eine unverheiratete Frau gedrängt haben, ihr Kind zur Adoption freizugeben. Das geht aus dem Buch "The Real Romney" hervor, aus dem Auszüge vorab veröffentlicht wurden.

Darin behauptet die frühere Babysitterin der Familie Romney, der damalige Bischof habe sie 1983 vor die Wahl gestellt, ihr ungeborenes Kind abzugeben oder die Kirche zu verlassen. Nach der Geburt habe der Bischof den Segen für das Kind verweigert. Romney bestritt später die Ausschlussdrohung, heißt es im Buch.

(RP)