Düsseldorf: Premier Erdogan redet vor Türken in Düsseldorf

Düsseldorf : Premier Erdogan redet vor Türken in Düsseldorf

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan kommt nach Düsseldorf. Am 27. Februar werde der Politiker im Düsseldorfer ISS Dome auftreten, sagte der Vorsitzende der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD), Hasan Özdogan.

Die Organisation steht Erdogans Partei, der islamisch-konservativen AKP, nahe. Zu dem Auftritt in Düsseldorf, zu dem rund 15 000 Zuhörer erwartet werden, seien sowohl Deutsche als auch Türken eingeladen, betonte Özdogan.

Der Besuch des türkischen Regierungschefs weckt Erinnerungen an eine ebenfalls von der UETD organisierte Veranstaltung im Februar 2008 in Köln. Dort hatte Erdogan vor 20 000 überwiegend türkischstämmigen Zuhörern zwar für verstärkte Integrationsbemühungen und das Erlernen der deutschen Sprache geworben. "Wir dürfen uns nicht als Fremde betrachten, sondern müssen uns als wesentliches Element dieses Landes sehen", sagte Erdogan. Zugleich aber warnte er, Assimilation sei "ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit", und löste damit eine Welle scharfer Kritik aus.

Erdogans Besuch findet vor der Computermesse Cebit statt, deren Partnerland die Türkei in diesem Jahr ist. Zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird Erdogan die Ausstellung in Hannover am 28. Februar eröffnen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE