Berlin: Polizei dementiert Bachmann-Tweet über "Tunesier"

Berlin : Polizei dementiert Bachmann-Tweet über "Tunesier"

Die Berliner Polizei betont, erst am Dienstag, einen Tag nach dem Anschlag, Informationen über die Herkunft von Anis Amri bekommen zu haben - anders, als Pegida-Gründer Lutz Bachmann behauptet. Nur zwei Stunden nach der Tat twitterte er: "Interne Info aus Berliner Polizeiführung: Täter tunesischer Moslem. Dass der Generalbundesanwalt übernimmt, spricht für die Echtheit."

Dagegen sagt Polizeisprecher Winfried Wenzel: "Wir schließen hundertprozentig aus, dass der Behörde schon am Montag Informationen über einen tunesischen Tatverdächtigen vorlagen." Diese habe man erst gehabt, als ein Ermittlerteam den Lkw in eine Halle abtransportiert und untersucht hatte. Dabei seien sie am Dienstagnachmittag auf die Duldungspapiere Amris gestoßen. Später sollen sich Berichten zufolge auch dessen Fingerabdrücke gefunden haben. Einen Kontakt bei der Polizei, über den Bachmann an Informationen gelangt sein könnte, gebe es auch nicht, sagt Wenzel. Bachmann habe nach der vorübergehenden Festnahme eines Pakistaners womöglich nur nicht "zwischen Afghanen, Pakistanern und Tunesiern differenziert".

(bur)
Mehr von RP ONLINE