Stichwort: Pöbelherrschaft

Stichwort: Pöbelherrschaft

Gepöbelt wird heute allerorten. Solche Pöbler als das zu bezeichnen, was sie sind, nämlich als Pöbel, führt meist dazu, dass man wiederum angepöbelt wird. Umso bemerkenswerter ist der Kommentar der Wiener Tageszeitung "Der Standard" zu den ersten 100 Amtstagen Donald Trumps: Der US-Präsident praktiziere eine "Art institutionalisierter Pöbelherrschaft".

Pöbelherrschaft, griechisch: Ochlokratie, war für die antiken Philosophen die schlimmste Form der Verfassung, die Entartung der Demokratie. Trump ist ein Problem, wohl wahr, auch ein Pöbler, und bei Teilen seiner Mannschaft scheint der Begriff Pöbel nicht ganz abwegig. Aber Pöbelherrschaft? Noch funktioniert ja die amerikanische Demokratie. Und selbst wenn - auch der Pöbel ist, zumindest ganz wörtlich, am Ende nur: das Volk. fvo

(RP)