Piraten zeigen Minister wegen Staatstrojaner an

Piraten zeigen Minister wegen Staatstrojaner an

München (dapd). Der sogenannte Staatstrojaner beschert Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) juristischen Ärger. Der bayerische Landesverband der Piratenpartei erstattete wegen der behördlich eingesetzten Überwachungssoftware Strafanzeige gegen Herrmann und den Präsidenten des Bayerischen Landeskriminalamts, Peter Dathe.

Eine Delegation der Berliner Piraten brach unterdessen nach Island auf. Dort will sie die "Beste Partei" besuchen, die 2010 als Spaßpartei angetreten und mit fast 35 Prozent der Wählerstimmen als stärkste Kraft ins Rathaus der Hauptstadt Reykjavik eingezogen war.

(RP)