1. Politik

Neumarkt: Piraten schleppen sich Richtung Bundestagswahl

Neumarkt : Piraten schleppen sich Richtung Bundestagswahl

Die Piratenpartei will bei ihrem Parteitag an diesem Wochenende im bayerischen Neumarkt Personalquerelen hinter sich lassen und ihr Programm für die Bundestagswahl verabschieden. Zum Auftakt legte der umstrittene politische Geschäftsführer Johannes Ponader sein Amt nieder und zeigte Reue. "Wo ich etwas falsch gemacht habe, da möchte ich euch um Entschuldigung bitten", sagte der 36-Jährige. Der Applaus dafür fiel dürftig aus. Ponader wird von vielen Mitgliedern dafür verantwortlich gemacht, dass die Partei von zweistelligen Umfragewerten auf zwei Prozent zurückfiel. Interne Debatten um das Spitzenpersonal verschärften die Krise noch. Zu Ponaders Nachfolgerin in der Geschäftsführung wählten die Piraten am Abend die Studentin Katharina Nocun (26) aus Osnabrück.

Geht es nach Vize-Parteichef Sebastian Nerz, dann soll es beim letzten Treffen vor der Bundestagswahl konsequent um Themen wie Transparenz und "ein neues Verständnis von Politik" gehen. Er traue den Piraten noch zu, in den Bundestag einzuziehen, sagte Nerz: "Personaldebatten gibt es in jeder Partei."

Ponader verabschiedete sich mit der Mahnung aus dem Vorstand, die Partei komme nicht aus der Krise, wenn "wir statt Debatten Shitstorms auslösen". "Shitstorms" sind Stürme der Entrüstung durch Wortäußerungen im Internet.

(rl)