Düsseldorf: Personalabbau bei E-Plus heftiger als bekannt

Düsseldorf : Personalabbau bei E-Plus heftiger als bekannt

Der Abbau von Stellen beim neuen Telefonkonzern E-Plus/Telefonica Deutschland scheint einen größeren Umfang zu haben, als bekannt ist. So hat das neue Gemeinschafts-Unternehmen zwar angekündigt, dass bis Ende dieses Jahres rund 700 Beschäftigte mit einer Abfindung gehen sollen.

Aber unerwähnt blieb, dass im gleichen Zeitraum 300 weitere Stellen wegfallen, weil Verträge von Leiharbeitern nicht verlängert und weil frei werdende Stellen nicht neu besetzt werden. Ein internes Dokument des Konzerns zeigt außerdem, dass insbesondere im Finanzbereich, beim Controlling und beim Privatkundengeschäft kurzfristig Stellen wegfallen sollen. Die Zahl der Marken soll sinken.

(rky)
Mehr von RP ONLINE