Pariser Demagogie

Pariser Demagogie

Wenn Plakate bei Demonstrationen in Athen auftauchen, auf denen Angela Merkel mit Hakenkreuz gezeigt wird, dann ist das sicherlich nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Schwerwiegender ist aber, was da soeben in Paris passiert ist. In einem Positionspapier der regierenden Sozialisten wird die Kanzlerin zum Sündenbock für die Krise in Europa abgestempelt. Das Dokument wurde zwar schnell einkassiert, aber es entspricht genau der Denke eines nicht unerheblichen Teils der französischen Linken. Deren Kritik am angeblichen deutschen Spardiktat ist pure Demagogie, die vor allem ablenken soll vom eigenen Versagen.

François Hollande, dem das Kunststück gelungen ist, in nur einem Amtsjahr zum unbeliebtesten französischen Präsidenten aller Zeiten zu werden, hat diese Angriffe mit seinen fahrlässigen Schwafeleien über "kreative Spannungen" im deutsch-französischen Verhältnis befördert. Nun muss er sehen, dass er diesen gefährlichen Geist schnell wieder in die Flasche bekommt. Diese Krise meistern Deutsche und Franzosen nur gemeinsam.

(RP)
Mehr von RP ONLINE