Islamabad: Pakistanischer Chef-Ermittler stirbt bei Attentat

Islamabad: Pakistanischer Chef-Ermittler stirbt bei Attentat

Fast sechs Jahre nach dem Mord an Pakistans ehemaliger Regierungschefin Benazir Bhutto liegen die Hintergründe im Dunkeln. Und die Chancen, dass der Fall je aufgeklärt wird, sind nun weiter gesunken: Gestern wurde Chefermittler Chaudhry Zulfiqar Ali erschossen. Der Zeitpunkt des Attentats ist brisant. Zulfiqar ermittelte auch gegen den früheren Militärherrscher Pervez Musharraf, der im Zusammenhang mit dem Bhutto-Mord vor Gericht steht.

Musharraf wird vorgeworfen, für ihren Tod verantwortlich zu sein, weil er nicht ausreichend für ihre Sicherheit gesorgt habe. Neben dem Bhutto-Mord ermittelte Zulfiqar wegen der Terroranschläge im indischen Mumbai 2008 mit 164 Toten, die der pakistanischen Terrorgruppe Lashkar-e-Taiba (LeT) zugeschrieben werden. Umgehend kochten Gerüchte hoch, der mächtige Geheimdienst ISI oder die LeT-Islamisten steckten hinter dem Attentat.

(möll)
Mehr von RP ONLINE