Berlin: Oberrabbiner: Kompromiss bei Beschneidung möglich

Berlin : Oberrabbiner: Kompromiss bei Beschneidung möglich

In der Debatte über religiöse Beschneidungen in Deutschland sieht Israels Oberrabbiner Yona Metzger Chancen für eine Verständigung. Hier praktizierende jüdische Beschneider, sogenannte Mohel, könnten eine ärztlich anerkannte medizinische Fortbildung erhalten, schlug Metzger vor. Morgen befasst sich der Deutsche Ethikrat mit der Frage der Beschneidung.

Das Kölner Landgericht hatte die Beschneidung in einer Einzelfallentscheidung als Körperverletzung gewertet; daraufhin hatte der Bundestag mit großer Mehrheit eine Resolution zur Erlaubnis religiöser Beschneidungen verabschiedet. Nach Angaben des Oberrabbiners praktizieren derzeit rund zehn jüdische Beschneider in Deutschland.

Im Bundesjustizministerium hieß es, man arbeite mit Hochdruck an einer Regelung. Details wollte ein Sprecher nicht nennen.

Unterdessen sorgte eine Strafanzeige gegen den Rabbiner der jüdischen Gemeinde im oberfränkischen Hof für Irritationen. Dieser wurde wegen der Beschneidung von Kindern angezeigt, wie der Hofer Leitende Oberstaatsanwalt Gerhard Schmitt bestätigte. Der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sagte, er halte eine solche Anzeige, egal von wem, zum jetzigen Zeitpunkt "für wenig hilfreich". Dem Leitenden Oberstaatsanwalt zufolge handelt es sich vermutlich um die erste derartige Strafanzeige, mit der sich bayerische Justizbehörden befassen müssen. Im Moment werde noch geprüft, ob überhaupt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird. Die Anzeige sei von einem Arzt aus Hessen gestellt worden, der sich auf die Entscheidung des Kölner Landgerichts berufe.

Der betroffene 64-jährige orthodoxe Rabbiner arbeitet seit 1997 in der Hofer Gemeinde. Als "diplomierter und qualifizierter Mohel" hat der auf Beschneidungen spezialisierte Fachmann nach eigenen Angaben bereits weit mehr als 3000 solcher Eingriffe vorgenommen. Die Beschneidung gilt im Judentum als eines der wichtigsten Gebote.

(RP)
Mehr von RP ONLINE