Düsseldorf: NRW-SPD will gleiche Bezahlung von Lehrern

Düsseldorf: NRW-SPD will gleiche Bezahlung von Lehrern

Die NRW-SPD will allen verbeamteten Lehrern mindestens ein A13-Gehalt bezahlen. Dazu wird die Fraktion kurz vor Verabschiedung des Landeshaushalts 100 Millionen Euro beantragen. "Es ist unklar, wie die Landesregierung die vielen offenen Lehrerstellen besetzen will", sagte gestern SPD-Fraktionschef Norbert Römer. In NRW fehlen insbesondere Lehrer an Grundschulen. Angesichts der guten Haushaltslage sieht die Opposition auch Spielraum dafür, die Schulkostenpauschale in der Altenpflegeausbildung für die Träger von 63 Millionen auf 110 Millionen zu erhöhen.

Die Anträge haben allerdings angesichts der Mehrheiten im Landtag wenig Aussicht auf Erfolg. Über die am Vortag bekanntgegebenen Budgetänderungen der Regierungskoalition spottete SPD-Fraktionsvize Martin Börschel: "Der Finanzminister findet ganz plötzlich mehrere hundert Millionen Euro."

(kib)