1. Politik

Düsseldorf: NRW-Grüne für Sondierung von Rot-Rot-Grün

Düsseldorf : NRW-Grüne für Sondierung von Rot-Rot-Grün

CDU-Chef Laschet schließt Schwarz-Grün nicht aus.

Die Grünen in NRW halten die Ankündigung der SPD, keine Sondierungsgespräche mit der Linkspartei führen zu wollen, für einen Fehler. Alle demokratischen Parteien müssten in der Lage sein, Koalitionen auszuloten, sagte Grünen-Parteichefin Monika Düker. Es sei strategisch falsch, ohne andere Optionen in Gespräche mit der Union über eine große Koalition zu gehen und sich der CDU damit "auszuliefern". Parteichef Sven Lehmann sagte, eine Ursache für die Wahlniederlage sei das Image der "Verbotspartei". Am strikten Rauchverbot werde man aber festhalten. Auf die Frage, ob die Bildung einer großen Koalition das Klima zwischen SPD und Grünen in NRW belasten würde, sagte Lehmann: "Das werden wir sehen."

CDU-Landeschef Armin Laschet sagte nach der Präsidiumssitzung, die Union werde mit derjenigen Partei eine Regierung bilden, mit der sie am weitestgehenden inhaltlich übereinstimme. Im Gegensatz zu CDU-Fraktionschef Karl-Josef Laumann sprach sich Laschet nicht gegen ein Bündnis mit den Grünen aus. Er räumte aber ein, dass mit einer Partei, die das Kraftwerk in Datteln bekämpfe, eine "bundesdeutsche Energiepolitik" nur schwer zu machen sei. Es sei allerdings jedem unbenommen, "sich programmatisch zu erneuern".

(RP)