Berlin: NRW erlaubt Gasförderung an 52 Stellen

Berlin : NRW erlaubt Gasförderung an 52 Stellen

Dort könnte Fracking später möglich sein. Das Gesetz wird erst 2015 beschlossen.

Internationale Energieversorgungsunternehmen haben sich in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr insgesamt 52 "Erlaubnisfelder" für die Gewinnung von Erdgas und Erdöl gesichert. Das geht aus einer Übersicht zur Lage und Größe dieser eng abgesteckten Gebiete für den Abbau von Kohlenwasserstoffen aus dem noch unveröffentlichten Bergbaubericht hervor. Sie ist in der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion enthalten, die unserer Zeitung vorliegt.

Die 52 Erlaubnisfelder, im Fachjargon "Claims" genannt, gewinnen vor dem Hintergrund des umstrittenen Frackings Bedeutung: Vor allem am Niederrhein und nördlich von Köln, wo viele Schiefergas-Vorkommen tief in der Erde lagern, könnten die "Claims" für die Unternehmen dann von großem Wert sein, wenn der Gesetzgeber die Regeln für das sogenannte Fracking lockert.

Die Bundesregierung will ihren Gesetzentwurf für die Regelung von Schiefergas-Bohrungen erst im kommenden Jahr vom Bundestag beschließen lassen. Das geht ebenfalls aus der Antwort hervor. "Die Bundesregierung geht davon aus, dass die angekündigten Regelungen zum Fracking noch in diesem Jahr vom Kabinett beschlossen und in der ersten Hälfte des nächsten Jahres vom Gesetzgeber verabschiedet werden", heißt es in der schriftlichen Antwort.

Oberhalb von 3000 Meter Tiefe will die Bundesregierung Fracking nur zu Erprobungszwecken erlauben. Das kommerzielle Fracking-Verbot oberhalb von 3000 Meter Tiefe soll 2021 überprüft werden. Ob es dann automatisch ausläuft oder nur per Bundestagsbeschluss aufgehoben werden kann, "wird derzeit innerhalb der Bundesregierung noch beraten", so die Antwort.

"Die geplanten Regelungen sind besonders bedenklich, wenn man sich die Vielzahl der Lizenzen zur Erkundung von Gas- und Ölfeldern anschaut, die in Deutschland bereits vergeben wurden", sagte Grünen-Politikerin Julia Verlinden.

(mar)
Mehr von RP ONLINE