Geouteter Fussballfan: Günter Grass: Nobelpreisträger drückt dem SC Freiburg die Daumen

Geouteter Fussballfan: Günter Grass: Nobelpreisträger drückt dem SC Freiburg die Daumen

Düsseldorf (sid). Ein Nobelpreisträger auf Volkes Vergnügen: Mit Schal feuerte Günter Grass den SC Freiburg im Spiel gegen Borussia Dortmund an. Ein bisschen hat es sogra geholfen: Die Bundesligisten trennten sich 1:1-Unentschieden. Martin Volkmar (sid) sprach mit dem Fussballfan.

<

p class="text">"Herr Grass, was machen Sie mit SC-Freiburg-Schal beim Bundesligaspiel der Freiburger gegen Borussia Dortmund?"

<

p class="text">Günter Grass: "Einer meiner Söhne lebt hier in Freiburg, und ich bin schon seit vielen Jahren Fan des SC Freiburg. Leichtfertigerweise habe ich das auf der letzten Buchmesse in Frankfurt bekannt gegeben. Und jetzt kann ich es nicht mehr zurückdrehen und will es auch nicht. Den Schal habe ich heute geschenkt bekommen, ab und zu werde ich den anziehen."

<

p class="text">"Wie hat es Ihnen im Dreisamstadion gefallen?"

<

p class="text">Grass: "Das Spiel hat mir sehr gefallen. Und die Atmosphäre war toll, mitreißend. Meine Schwiegertochter ist Italienerin, die war früher immer für Inter Mailand, aber jetzt ist sie ganz auf Freiburger Seite und hat heute die besten Kommentare gegeben."

<

p class="text">"Was erwarten Sie vom SC Freiburg in dieser Saison?"

<

p class="text">Grass: "Dass die Freiburger gut die Mitte halten. Sie hatten ja vor dem heutigen 1:1 zweimal verloren, jetzt wäre es Zeit, dass sie mal wieder ein Spiel gewinnen. Als nächstes spielen sie in Rostock, das wäre eine Chance dazu."

<

p class="text">"Wie haben Sie die Dortmunder Leistung gesehen?"

<

p class="text">Grass: "Da war ja gar nichts zu erkennen. Die haben so teuer eingekaufte Spieler und da stimmt überhaupt nichts. Da ist die Luft raus, die sollten mal ein paar Leute aus ihrer eigenen Jugend holen, so wie der Finke in Freiburg, und nicht nur teuer einkaufen. Diese Traditionsvereine im Ruhrgebiet haben früher, als sie gut waren, auch von ihrem Nachwuchs gelebt. Dieses dauernde Einkaufen, damit wird man nicht Erster. Hier in Freiburg macht man es richtig. Damit wird man zwar auch nicht Erster, aber es zeigt, wie man mit weniger Geld das viele Geld austricksen kann."

<

p class="text">"Was halten Sie von den heftigen Protesten der Dortmunder Anhänger in der vergangenen Woche?"

<

p class="text">Grass: "Das ist natürlich eine andere Fangemeinde als in Freiburg, die ist auf Erfolg getrimmt. Die Dortmunder Fans wissen, dass ihre Jungs hochdotiert sind. Sicher ist die Reaktion überzogen gewesen, aber eine Ursache liegt schon vor. Wenn sie sehen, wie müde das auch bei den hochbezahlten jungen Leuten wie Ricken aussieht, und wie die ausgetrickst werden von einem der Freiburger Willis, dann sorgt das schon für Ärger. Ob die Form in Ordnung ist, ist eine andere Frage."

<

p class="text">"Wie fanden Sie den Dortmunder But?"

Grass: "Ja, sicher war er ganz gut, aber mein Butt ist besser."

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE