Düsseldorf: Neue Bahn-Konkurrenz für Strecke Köln-Hamburg

Düsseldorf : Neue Bahn-Konkurrenz für Strecke Köln-Hamburg

Reisende zwischen Hamburg und Köln können in Kürze eine neue preisgünstige Zugverbindung nutzen. Ab dem 23. Juli bekommt die Deutsche Bahn auf der Strecke private Konkurrenz, berichten das "Handelsblatt" und auch die "Financial Times Deutschland". Der Hamburg-Köln-Express (HKX) werde bis zu dreimal täglich zwischen der Hansestadt und der Rheinmetropole pendeln.

Der Zug besteht aus ehemaligen österreichischen Schnellzugwagen, die aufwendig modernisiert worden sind. Der Komfort liegt den Berichten zufolge unter dem von ICE-Zügen.

Der private Konkurrent will deutlich günstigere Preise als die Deutsche Bahn anbieten. 20 bis maximal 60 Euro werde eine Fahrt kosten, die ab dem 4. Juli im Internet gebucht werden könne. Passagiere können in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Münster zusteigen – der Zug hält aber nicht in Bremen.

In Düsseldorf will HKX täglich um 7.27 Uhr, 12.16 Uhr und 17.27 Uhr starten, Ankunft ist in Hamburg um 11.05 Uhr, 16.11 Uhr und um 21. 05 Uhr. In den Zügen wird es Speisen und Getränke geben ("Catering"). Für den Service in den Zügen sucht HKX noch Mitarbeiter – mit Dienststart "ab sofort". Sie müssen bereit sein, "Dienstkleidung" zu tragen, fließend Englisch sprechen und sollen möglichst weitere Fremdsprachen beherrschen.

Wie aus informierten Kreisen verlautet, will das Privatunternehmen MSM von August weitere Züge auf der Strecke Köln-Hamburg anbieten, die allerdings über Hannover verkehren. Dort soll jeweils ein Zugteil abgetrennt werden und nach Berlin weiterfahren. Die Kölner Firma MSM hat bislang vor allem mit Gesellschaftssonderfahrten Erfahrung.

(RP)
Mehr von RP ONLINE