Dresden: Neonazis dürfen nicht in Dresden aufmarschieren

Dresden : Neonazis dürfen nicht in Dresden aufmarschieren

Zum heutigen Jahrestag der Zerstörung Dresdens dürfen Rechtsextreme nicht vor der Frauenkirche demonstrieren. Das sächsische Oberverwaltungsgericht bestätigte ein früheres Urteil und begründete die Entscheidung unter anderem mit mehreren Baustellen.

Diese gelten bei Massenkundgebungen als Gefahrenquelle. Am 13. Februar wird jährlich an das Bombardement der Elbestadt während des Zweiten Weltkriegs gedacht.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE