Mönchengladbach: Mord an Baby in Mönchengladbach aufgeklärt

Mönchengladbach: Mord an Baby in Mönchengladbach aufgeklärt

Ein 29-Jähriger soll in Mönchengladbach seinen kleinen Sohn getötet haben, um wochenlange schwere Misshandlungen zu vertuschen. Der Vater habe sich durch das Baby in seinem Lebensrhythmus gestört gefühlt, weil er nicht mehr bis mittags schlafen konnte, sagten die Ermittler.

Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Auch die 30-jährige Mutter des sechs Wochen alten Babys sitzt in Untersuchungshaft. Sie soll von den Quälereien gewusst und sie teilweise auch miterlebt haben. Ihr wird Misshandlung von Schutzbefohlenen und Totschlag durch Unterlassung vorgeworfen. Der Tod des kleinen Ben ist der zweite Babymordfall in Mönchengladbach innerhalb von knapp drei Jahren.

(gap)