1. Politik

Bengasi: Mindestens 38 Menschen in Libyen getötet

Bengasi : Mindestens 38 Menschen in Libyen getötet

Bei neuen Kämpfen in der libyschen Hafenstadt Bengasi sind nach Medienberichten innerhalb von 24 Stunden mindestens 38 Menschen getötet worden. Das meldete der Nachrichtensender Al Arabija unter Berufung auf Mediziner.

Radikale Islamisten der Gruppe Ansar al-Scharia hätten zuvor einen Armeestützpunkt angegriffen, hieß es. Daraufhin habe das Militär mit Luftangriffen zurückgeschlagen. Das Auswärtige Amt forderte alle Deutschen dazu auf, Libyen umgehend zu verlassen. Auch Frankreich riet seinen Bürgern zur Ausreise.

(dpa)