Man darf nicht gegen die eigenen Freunde arbeiten: Merkels Rundumschlag gegen Rot-Grün - "Zeit für deutliche Worte"

Man darf nicht gegen die eigenen Freunde arbeiten : Merkels Rundumschlag gegen Rot-Grün - "Zeit für deutliche Worte"

Demmin (rpo). Angela Merkel hat am politischen Aschermittwoch zu einem Rundumschlag gegen Rot-Grün ausgeholt. Die CDU-Chefin kritisierte dabei vor allem die Wirtschafts- und Steuerpolitik.

"Nächsten Freitag steht ein Gesetz zur Abstimmung, das mehr als 40 Steuererhöhungen enthält, die alle Gift sind für unser Land", sagte sie in Demmin (Mecklenburg-Vorpommern) mit Blick auf das Gesetz zum Abbau von Steuervergünstigungen vor rund 1500 Zuhörern. "Die CDU wird dafür sorgen, dass dies nicht ins Gesetzblatt kommt."

Zur US-kritischen Haltung der rot-grünen Regierung im Irak- Konflikt sagte Merkel, man dürfe nicht gegen die eigenen Verbündeten und Freunde arbeiten. Jeder, der klar bei Verstand sei, wünsche sich natürlich eine friedliche Lösung für den Irak. Aber die Erfahrung zeige: "Diktaturen reagieren nicht auf freundliche Worte, sondern Diktatoren brauchen Druck, damit sie sich in die richtige Richtung bewegen." Das Treffen der Nordost-CDU in Demmin unter dem Motto "Zeit für deutliche Worte" ist die bundesweit größte Aschermittwochsveranstaltung der Partei.

Mehr von RP ONLINE