Massenmörder Breivik ließ sich "arische Nase" machen

Massenmörder Breivik ließ sich "arische Nase" machen

Oslo (dpa/anw). Anders Behring Breivik, der 2011 in Norwegen 77 Menschen tötete, hat sich nach Aussage eines früheren Freundes (32) in jungen Jahren die Nase operieren lassen, um "arischer" zu wirken.

Breivik sei sehr clever, aber auch sehr eitel gewesen, sagte der Zeuge vor Gericht. Breivik habe großen Wert auf sein Äußeres gelegt. Demnach puderte er sich zuweilen auch das Gesicht und trug eine Sonnenbrille, wenn er abends ausging. Weitere Ex-Freunde vermuten, dass der Extremist über seine Vorliebe für Männer deprimiert gewesen sei.

(RP)