Letten lehnen Russisch als zweite Amtssprache ab

Letten lehnen Russisch als zweite Amtssprache ab

Riga (dapd). Die Wähler in Lettland haben sich dagegen entschieden, Russisch als zweite Amtssprache einzuführen. 75 Prozent von ihnen sprachen sich in einem Referendum gegen eine entsprechende Verfassungsänderung aus, wie die Wahlkommission mitteilte.

Rund ein Drittel der rund 2,1 Millionen Menschen in Lettland spricht Russisch. Für viele Letten ist Russisch aber die Muttersprache der ehemaligen Besatzer. Sie befürchten, dass Moskau versuchen könnte, seinen Einfluss in Lettland auszuweiten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE