Landtagswahl 2017: Groko auch in NRW?

Groko auch in NRW?

Knapp vier Monate vor der Landtagswahl in NRW nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, dass es - übrigens zum ersten Mal in der Landesgeschichte - zu einem Zweierbündnis von SPD und CDU kommen könnte. Darauf deuten bislang alle Umfragen hin.

Eine große Koalition ("Groko") wäre die vielversprechendste von allen derzeit denkbaren Konstellationen. Einem Trio aus SPD, Grünen und Linkspartei läge von Anfang an der Keim der Zwietracht zugrunde. Kaum vorstellbar, dass sich Kraft dazu hergibt. Die FDP steht erklärtermaßen nicht für eine Ampel zur Verfügung. Zwar wäre wohl auch "Jamaika", also CDU-Grüne-FDP denkbar, doch wie das angesichts der Spannungen zwischen Grünen und Liberalen praktisch funktionieren soll, steht in den Sternen.

Die beiden großen Parteien könnten dagegen endlich eine vernünftige, wirtschaftsfreundliche Politik betreiben, die Hemmnisse beseitigt und das Land spürbar nach vorne bringt. Hier haben sich die Grünen - sehr zum Leidwesen auch von SPD-Wirtschaftsminister Duin - zu oft als Bremser geriert.

(hüw)
Mehr von RP ONLINE