Zagreb: Kroatische Regierung hat EU-Feiern mitfinanziert

Zagreb : Kroatische Regierung hat EU-Feiern mitfinanziert

Die Feiern zum EU-Beitritt Kroatiens am 30. Juni sollen gesetzeswidrig finanziert worden sein. Die Regierung habe dem öffentlichen Fernsehen ohne öffentliche Ausschreibung 3,2 Millionen Kuna (rund 427 000 Euro) zur Übertragung zugeschanzt, berichtet das Onlineportal Index.

Die Regierung habe den Verzicht auf die Ausschreibung mit Terminengpässen begründet, obwohl der exakte Beitrittstermin schon 2011 feststand.

(dpa)