1. Politik

Putin bildet Regierung um: Kreml-Finanzchef Borodin entlassen

Putin bildet Regierung um : Kreml-Finanzchef Borodin entlassen

Moskau (dpa). Der russische Übergangspräsident Wladimir Putin hat die Regierungsspitze in Moskau umgebildet und den unter Korruptionsverdacht stehenden Kreml-Finanzchef Pawel Borodin entlassen.

<

p class="text">Borodin, der nach Erkenntnissen russischer Ermittler verdächtigt wird, Schmiergelder von einem Schweizer Bauunternehmer für Renovierungsaufträge erhalten zu haben, wechsele auf einen anderen Posten, meldete die Nachrichtenagentur Interfax am Montag unter Berufung auf den Kreml. Putin, amtierender Staatschef bis zur vorgezogenen Präsidentenwahl am 26. März, ist zugleich weiterhin Ministerpräsident.

<

p class="text">In der Regierung wurde der umstrittene Erste Stellvertretende Ministerpräsident Nikolai Aksjonenko auf den Posten des Eisenbahnministers zurückversetzt. Dagegen rückte Finanzminister Michail Kasjanow zum Ersten Vize-Ministerpräsidenten auf und behielt auch sein Ministeramt. Viktor Christenko, bisher ebenfalls Erster Vizeregierungschef, wurde zu einem einfachen Stellvertreter zurückgestuft.

Der Minister für Katastrophenschutz, Sergej Schoigu, wurde zusätzlich zum Vize-Ministerpräsidenten ernannt. Schoigu hatte mit seiner Partei Einheit bei der Parlamentswahl im Dezember zahlreiche Mandate erhalten, sich jedoch für die weitere Arbeit in der Regierung entschieden. Insgesamt werde es im russischen Kabinett künftig sieben Vize-Regierungschefs geben, darunter einen Ersten, hieß es.

(RPO Archiv)